Mobilität erhalten mit einem Treppenaufzug

Wenn mit zunehmendem Alter die Mobilität stark eingeschränkt wird, hat so mancher schon einmal über den Einbau eines Treppenaufzuges nachgedacht. Die Gelenke schmerzen und jeder Gang über die Treppe wird zu einer Herausforderung. Auch die schweren Einkaufstaschen lassen sich nicht mehr so einfach in die nächste Etage transportieren. Nicht zuletzt haben sicher auch Rollstuhlfahrer, die nicht auf ihre gewohnte Umgebung und ein selbständiges Leben verzichten möchten, über einen Treppenaufzug für Senioren nachgedacht. Treppenaufzüge gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, so dass für jeden Bedarf das richtige Modell gefunden werden kann. Die Modelle reichen von einem einfachen Sitzlift bis hin zu einem mit dem Rollstuhl befahrbaren Plattformlift.

Ein Treppenaufzug für jede Treppe

Ein Treppenaufzug kann perfekt an die baulichen Gegebenheiten und den Einsatzort angepasst werden. Die Treppenaufzüge benötigen üblicherweise nur einen Stromanschluss und können innerhalb eines Tages montiert werden. Bei einem Treppenaufzug handelt es sich in der Regel immer um eine Maßanfertigung. Entscheidend ist, ob der Treppenaufzug im privaten häuslichen Bereich oder in einem öffentlichen Gebäude betrieben wird. Bei der Nutzung der Treppenaufzüge stehen unterschiedliche Ansprüche im Vordergrund. Egal ob die Treppe kurvig und eng ist oder schnurgerade nach oben führt, es gibt Treppenaufzüge für nahezu jede Anforderung.

Die Wahl des richtigen Treppenaufzuges

TreppenaufzugWer sich für den Einbau eines Treppenaufzuges in seinem persönlichen Umfeld entscheidet, für den stellt sich zunächst die Frage, welche Variante dabei bevorzugt wird. Soll der Treppenaufzug für Rollstuhlfahrer einen kompletten Rollstuhl transportieren oder ist der Nutzer so mobil, dass ein Sitzlift ausreichend wäre? Ist ausreichend Platz vorhanden oder sollte ein Modell gewählt werden, welches platzsparend eingeklappt werden kann? Soll der Aufzug über eine Fernbedienung oder über ein Bedienfeld am Gerät betrieben werden? Wird das Gerät durch mehrere Personen oder nur durch eine Person genutzt? Sollen eventuell noch andere Lasten mit dem Aufzug transportiert werden? Wird der Lift im Innen- oder im Außenbereich betrieben? Die individuellen Anforderungen und die baulichen Gegebenheiten stehen bei der Wahl des richtigen Modells an erster Stelle. Nicht zuletzt ist natürlich auch der Anschaffungspreis ein wichtiges Kriterium, denn Treppenaufzug-Preise variieren stark.

Auch an öffentlichen Gebäuden sind häufig Treppenaufzüge erforderlich. Barrierefreiheit ist für Rollstuhlfahrer ein immens wichtiges Thema und damit der nächste Besuch einer Behörde oder des Arztes nicht zu einem unüberwindlichen Hindernis wird, sind an vielen öffentlichen Gebäuden Treppenaufzüge angebaut. Natürlich freuen sich auch Personen, die mit einem Kinderwagen unterwegs sind, über einen Aufzug um in die nächsthöhere Etage zu gelangen.

Bei der Anschaffung ist eine fachlich kompetente Beratung unerlässlich. Wenn ein versierter Fachmann vor Ort die baulichen Gegebenheiten in Augenschein genommen hat und eine optimale Planung erfolgt ist, so sollte der Einbau eines Treppenaufzuges innerhalb eines Tages kein Problem sein.